Suche schließen

Gesamtvorhaben

Erster Modellstall in den MuD Tierschutz

Von der Geburt bis zum Mastschwein in einem Stallgebäude – dieses innovative Haltungssystem wird Ralf Remmert von der Prignitzer Landschwein GmbH & Co. KG in einem neuen Stall in den MuD Tierschutz umsetzen.

Allzweckbucht: Von der Geburt bis zum Mastschwein - Quelle: BLE

Die Ringelschwänze werden nicht kupiert. Der Stallneubau wird aus Fördermitteln der MuD Tierschutz teilfinanziert.

Hintergrund der MuD Tierschutz

Die „Netzwerke Demonstrationsbetriebe“ der MuD Tierschutz sind ab Mitte 2015 schrittweise gestartet. Für einige Netzwerke ist die Förderphase bereits abgelaufen. Mittlerweile werden bzw. wurden ca. 80 Betriebe in 14 Netzwerken gefördert. Davon beschäftigen sich 6 Netzwerke mit Themen der Schweinehaltung. Aufgabe ist es, modellhaft auszuprobieren, wie es zukünftig möglich sein wird, beispielsweise unkupierte Schweine erfolgreich zu halten oder die Haltungsbedingungen für Sauen zu verbessern.

Weitere Informationen und Bilder zum Betrieb Prignitzer Landschwein

Schließen
Vorheriges Bild Nächstes Bild