Springe zum Hauptinhalt der Seite

MuD Tierschutz

Detailansicht News

Anmeldefrist verl├Ąngert bis 10.8.2020: Betriebe gesucht!

Nachricht vom:

Das BMEL f├Ârdert das Vorhaben "Fortschritte mit Kompetenz und Spezialwissen f├╝r eine tierwohlgerechte, umweltschonende und nachhaltige Nutztierhaltung (Netzwerk Fokus Tierwohl)" mit einer F├Ârdersumme von 15 Millionen Euro. Informationszentrale ist www.fokus-tierwohl.de.

Beschreibung des Bildelements: Wissen weitergeben im Netzwerk - Foto BLE

├ťber das Netzwerk:

Das Verbundprojekt startete am 1. April 2020 mit insgesamt 17 Verbundpartnern und hat sich zum Ziel gesetzt, Tierhalter in Deutschland nachhaltig zu st├Ąrken und sie in ihren Aktivit├Ąten f├╝r mehr Tierwohl- und Umweltschutz zu unterst├╝tzen, wie auch in den Bereichen Produktion und Marktorientierung.

Die am Projekt beteiligten Verbundpartner haben sich aus Einrichtungen der L├Ąnder und der wissenschaftlichen Forschung mit ausgewiesener Kompetenz im Bereich der Nutztierhaltung sowie Partnern mit Fachwissen im p├Ądagogisch didaktischen und Medienbereich zusammengefunden.

In drei tierartspezifische Tierwohlkompetenzzentren f├╝r die Nutzierarten Schwein, Rind und Gefl├╝gel, sollen neueste Forschungsergebnisse einflie├čen und Erfahrungen aus der Praxis (z.B. aus Modell- und Demonstrationsvorhaben) bedarfsgerecht aufbereitet und angeboten werden.

Die Tierwohlkompetenzzentren stehen Praktikern und Interessierten als fachkundige Ansprechpartner f├╝r alle Fragen der tierwohlgerechten Nutztierhaltung zur Seite.

Interessierte Betriebe k├Ânnen sich bis 10.8.2020 anmelden ├╝ber: https://www.fibl.org/de/themen/projektdatenbank/projektitem/project/1789.html (etwas herunterscrollen). Auf der Projektseite finden Sie weiterf├╝hrende Infomationen und die Dokumente f├╝r die Interessensbekundungen f├╝r Netzwerk- und Zukunftsbetriebe. Die Teilnehmer der Netzwerke Demonstrationsbetriebe finden dort bekannte Ansprechpartner.

Hintergrund

Das Bundesprogramm Nutztierhaltung ist ein wesentlicher Teil der Nutztierstrategie des Bundes. Das Gesamtkonzept der Nutztierstrategie wurde vom Bundesministerium f├╝r Ern├Ąhrung und Landwirtschaft initiiert, um den gro├čen Herausforderungen einer zukunftsf├Ąhigen Landwirtschaft in Deutschland Rechnung zu tragen. Mit der Projekttr├Ągerschaft des Bundesprogramms Nutztierhaltung hat das BMEL die Bundesanstalt f├╝r Landwirtschaft und Ern├Ąhrung mit Dienstsitz in Bonn, beauftragt. Gleichzeitig wurde dort, im Referat Nachhaltige Nutztierhaltung, eine Gesch├Ąftsstelle eingerichtet.