Springe zum Hauptinhalt der Seite

MuD Tierschutz

Digit-Real-Huhn

Verbesserung des Tierwohls in der Masth├╝hnerhaltung

Verbesserung des Tierwohls in der Masth├╝hnerhaltung durch Umweltanreicherung und Digitalisierung der Tier├╝berwachung in 'real time' (DIGIT-REAL-HUHN)

Laufzeit: 01.04.2020 - 30.09.2022

Ziel des Projektes ist es, bereits vorhandene wissenschaftliche Erkenntnisse und Verfahren zur Verbesserung des Tierschutzes in der Masth├╝hnerhaltung in die Praxis zu ├╝bertragen, deren Praxistauglichkeit zu pr├╝fen und die Erfahrungen durch neuartige Formen und Medien f├╝r ein breites Fachpublikum aufzuarbeiten und zu demonstrieren.

Im Projekt soll gepr├╝ft werden, ob durch ein neuartiges kontinuierlich arbeitendes digitales System die Betreuung der Tierbest├Ąnde unterst├╝tzt und verbessert werden kann. Ungew├Âhnliches Tierverhalten, Identifikation toter Tiere, feuchter Einstreu, tropfender Tr├Ąnken und Grenzwert├╝berschreitungen wichtiger Parameter (Temperatur, Luftfeuchte, CO2, etc.) werden direkt an den Tierbetreuer gemeldet, so dass dieser zeitnahe und zielgerichtete Ma├čnahmen ergreifen kann. Au├čerdem sollen durch das System die auszuprobierenden innovativen Stallmodifikationen (Aufbaumm├Âglichkeiten, Sandgabe) zur Verbesserung des Tierschutzes evaluiert werden.

Es ist vorgesehen das Vorhaben auf dem Lehr- und Versuchsgut Ruthe und auf insgesamt f├╝nf bundesweit verteilten Praxisbetrieben durchzuf├╝hren.

Regelm├Ą├čige Projektreffen und digitale Medien werden zum Informationsaustausch und zur Vernetzung der teilnehmenden Landwirte genutzt. Au├čerdem sind Vorf├╝hrungen und Schulungen sowie Ver├Âffentlichungen in Fachzeitschriften, Internetauftritte sowie Teilnahmen an Tagungen zum Wissenstransfer vorgesehen.

Das Vorhaben ist Teil eines Verbundes. Das Verbundprojekt wird in Zusammenarbeit mit masth├╝hnerhaltenden Praxisbetrieben durchgef├╝hrt. F├╝r die Koordination ist die Stiftung Tier├Ąrztliche Hochschule Hannover federf├╝hrend verantwortlich.

Zum Projektende werden alle Ergebnisse frei zur Verf├╝gung gestellt und auch auf dieser Homepage der MuD Tierschutz ver├Âffentlicht. Zudem wird am Ende der Projektlaufzeit eine Abschlussveranstaltung zur Verbreitung der Ergebnisse stattfinden.